Was ist der Unterschied zwischen einer Whirlwanne und einem Whirlpool?

Obwohl beide Begriffe nicht genau definiert sind gibt es wohl doch einem großen Unterschied. Eine Whirlwanne ist eine Wanne mit Whirlfunktion. Sie wird mit Wasser gefüllt und nach der Benutzung wieder abgelassen.  Obwohl sie mit Motoren und Düsen ausgestattet ist, ist die Massagewirkung sehr eingeschränkt. Das liegt an den geringen Motorleistungen und dem sehr geringen Wasserinhalt. Jeder der eine Whirlwanne ausprobiert hat und danach einen amerikanischen Außenwhirlpool ausprobiert hat, wird nie wieder mit einer Whirlwanne tauschen wollen.
Ein Whirlpool bleibt mit Wasser gefüllt. Er ist daher immer mit einer Heizung und einer Filterung ausgestattet. Meistens ist er für den Garten bestimmt. Wobei auch spezielle Whirlpools für den Schwimmbadbereich mit Überlaufrinne hergestellt werden. Weitere Begriffe für den Whirlpool sind Jakuzzi, Hot Tub, American Whirlpool, Außenwhirlpool.
Das Konzept des Whirlpools wurde in den 80iger Jahren in den USA in Kalifornien entwickelt. In Amerika ist ein Whirlpool schon fast so selbstverständlich wie eine Tiefkühltruhe. Aber auch in Europa werden Whirlpools immer beliebter.

Über diese Links finden Sie weitere Inhalte zu diesem Thema: Whirlwanne