Fragen & Antworten Filter

Hier haben wir Ihnen ein paar Tips und Ratschläge zu Filtern zusammengetragen.

Hier haben wir Ihnen ein paar Tips und Ratschläge zu Filtern zusammengetragen. mehr erfahren »
Fenster schließen
Fragen & Antworten Filter

Hier haben wir Ihnen ein paar Tips und Ratschläge zu Filtern zusammengetragen.

Frage:

Filterwechsel nach welcher Zeit - gibt es eine speziele Filterreinigung oder nur mit klarem Wasser?

 

Antwort:

Bitte reinigen Sie unbedingt den Filter mit einem speziellen Filterreiniger. Wenn sie ihn nur mit klarem Wasser ausspülen, dann lösen Sie die Fette und Öle nicht aus. Dadurch verstopft der Filter. Er filtert er nicht mehr richtig und Sie können sich dadurch auch die Pumpen zerstören. Ich empfehle Ihnen den Filterreiniger von Leisere Time. Reinigen Sie die Filter alle 3-4 Wochen. Legen Sie sie in einen Behälter wo sie mit Wasser bedeckt sind. Geben Sie ca. 100 ml Filterreiniger auf 10 l Wasser hinzu. Lassen Sie die Filter eine Nacht in diesem Filterreiniger und spülen Sie sie am nächsten Tag gründlich aus.

 

Filterreiniger

Filterbrause


Wenn Sie einen JnJ Spa aus China besitzen und einen Whirlpoolfilter dafür suchen, können Sie den PWW50P3 nehmen. Dieser Filter passt sehr gut in den JnJ Spa aus China.

Tags: JnJ Spa, PWW50P3

Die zeitlichen Abstände,in den die Filter gereinigt werden variieren von zwei Wochen bis zu vier Wochen. Das ist abhängig von der  Benutzungshäufigkeit des Whirlpools und der Art der Desinfektion. Bei einer Desinfektion mit Chlor kann man die Reinigung der Filter alle vier Wochen durchführen. Das Chlor reinigt die Filter teilweise beim Gebrauch. Einige Leute haben die Filter monatelang im Wasser ohne sie zu reinigen. Davon würde ich aber abraten. In den Filtern sammelt sich organisches Material und Keime. Sie können schnell zur Ursache der Wasserverschmutzung werden.
Bei der Verwendung von SpaBalancer würde ich die Filter alle zwei Wochen reinigen.  SpaBalancer  ist im Gegensatz zu Chlor kein Oxidationsmittel und reinigt die Filter nicht während des Gebrauchs. Die Filter werden auch stärker belastet weil SpaBalancer die Schmutzstoffe einkapselt und diese eingekapselten Schmutzstoffe im Filter landen.

Sie sollten die Filter für eine Nacht in eine Filterreinigungslösung einlegen. Diese Lösung besteht eigentlich immer aus einer Säure und löst die organischen Verschmutzungen aus dem Filtervlies.
Stellen Sie sich einen Kaffeefilter vor, in den Butter geschmiert wurde. Um diese Butter aus dem Filter zu bekommen, reicht es nicht aus, den Filter nur auszuspülen. Das ist der Grund für den Filterreiniger. Sie können dafür diese Reiniger nehmen:

Spa Filter Clean
Aqua Finesse Filterreiniger
HTH Filterreiniger

Am nächsten Tag sollten Sie die Filter gründlich ausspülen. Da die meisten Reinigungslösungen  stark schäumen, ist ein gründliches Ausspülen sehr wichtig. Für das Ausspülen würde ich eine spezielle Filterbrause nehmen. Sie spülen sehr gründlich, sparen viel Zeit und viel Wasser und verhindern, das Sie nachher nasser als die Filter sind.

Filter Flosser – Filterbrause aus Aluminium (meine absolute Empfehlung)
Filterbrause Waterwand

Wenn Sie Spabalancer als Wasserreinigung verwenden, dann sollten Sie den Filter noch eine Nacht in eine Chlorlösung einlegen. Ca. 1 Esslöffel Chlorgranulat pro Eimer ist ausreichend.  Die Chlorlösung oxidiert Restschmutz und evtl. gelöste Mineralien die den Filter muffig riechen lassen. Außerdem wird der Filter dann wieder schneeweiß.

Manchmal, bei sehr großen Filtern, ist es schwierig einen passenden Eimer zu finden, der groß genug ist.  Gehen Sie in den Baumarkt und holen Sie sich ein Abflussrohr mit Muffe und einen Stopfen. Das Rohr sollte die richtige Länge und den richtigen Durchmesser haben. Da können Sie dann den Filter rein stellen.

Nach dieser ganzen Prozedur stellen Sie den Filter zum trocknen an einen warmen und trockenen Platz. Sie brauchen unbedingt einen Ersatzfilter, den Sie in dieser Zeit verwenden.


Es gibt drei Arten von Filtern. Reine Papierfilter, Mikrofilter und Filter aus Filtervlies. Reine Papierfilter sind nach ca.4 bis 8 Wochen aufgebraucht und fangen dann an sich aufzulösen. Wir bieten bei uns keine Papierfilter an. Alle unsere Filter bestehen aus einem sehr hochwertigem Polyester Material welches vom Marktführer Reemay hergestellt wird. Sie fransen nicht aus, zerreißen nicht und sind resistent gegen Chlor, Brom und Säuren. Sie sind leicht zu reinigen und können auch mit Bürsten bearbeitet werden.

Mikrofilter bestehen aus einem schwammartigem Polyester welches viel feiner als die Fliesfilter filtert. Man kann sie aber nur sehr ungenügend säubern. Daher sollten die Mikrofilter nach 3 Monaten entsorgt werden.

Fließfilter können bei sachgerechter Pflege ein Jahr benutzt werden. Danach empfehlen wir den Austausch der Filter auch wenn sie noch gut aussehen. Aber die Filterfähigkeit des Filtervlieses hängt entscheidend davon ab, das die Millionen von feinen Härchen aus dem das Filtervlies besteht frei und beweglich sind. Durch den Filtervorgang setzen sich zwischen diesen Härchen organische und ölige Ablagerungen ab. Diese Ablagerungen sind mit bloßem Auge nicht zu erkennen. Sie verkleben aber das Filtervlies und stellen eine Brutstätte für Bakterien dar. Es ist auch nicht möglich diese Verklebungen zu reinigen. Deswegen: Tauschen Sie den Filter nach einem Jahr aus.  Wenn Sie mit Wechselfiltern arbeiten - Ein Filter ist im Whirlpool und der andere Filter wird gerade gereinigt, dann reicht ein Filteraustausch alle zwei Jahre.

Die meisten Hersteller bieten bei ihren Whirlpools eine Bypassfilterung an. Das bedeutet: Eine Pumpe saugt das Wasser durch den oder die Filter. Die andere oder anderen Pumpen saugen das Wasser durch Ansaugsiebe im Boden-/Fußbereich des Whirlpools.

Es gibt aber auch Whirlpoolhersteller, die lassen alle Pumpen immer durch die Filter das Wasser ansaugen. Dadurch wird das Wasser permanent gefiltert. Auch wenn man im Whirlpool sitzt.

Und wie immer wird hier bei der Argumentation von den Whirlpoolverkäufern scharf geschossen. Originalton: "Ein Whirlpool mit Bypassfilterung ist billiger Schrott. Da sitzen sie nur im dreckigen Wasser und holen sich haufenweise Keime. Das kann ihnen bei unserem System nicht passieren. Nur bei unserem System, wo das Wasser immer zu 100% gefiltert wird, können Sie sicher sein das das Wasser klar und bakterienfrei ist!"

Leider ist das Leben nicht immer so einfach. Keime und Bakterien können Sie generell nicht mit einem Whirlpoolfilter herausfiltern. Sie können Schwebeteilchen und grobe Verschmutzungen herausfiltern.

Ich werde die Vorteile und die Nachteile hier einmal auflisten.

100%-Filterung Vorteile

  • Das Wasser wird während der Benutzung schon gefiltert und ist daher während und nach der Benutzung klarer
  • Dadurch das viele Filter verwendet werden ist die Filterleistung größer und das Wasser ist schneller klar.
  • Sie müssen die Filter nicht so oft reinigen weil sie mehrere Filter haben.



100%-Filterung Nachteile

  • Es werden sehr viele Filter benötigt (Hotspring hat 5 Filter eingesetzt). Alle Filter müssen regelmäßig gereinigt werden. Das macht viel Arbeit.
  • Bei einem Filtertausch (alle 2 Jahre) kann es schnell teuer werden. Es macht schon einen Unterschied ob ich 1 oder 2 oder 5 Filter kaufen muss. (Die doppelte Anzahl, wenn ich die Ersatzfilter mit austausche)
  • Dadurch dass die Filter einen Widerstand für das Wasser darstellen, reduzieren sie die Pumpenleistung und daher auch die Massageleistung.
  • Ab einer gewissen Pumpenleistung (2 x 5PS oder 3 x 5PS) können Sie keine 100% Filterung mehr verwenden. Die Filter würden nicht genügend Wasser durch lassen.



Bypassfilterung Vorteile

  •   Sie benötigen weniger Filter. In der Regel 1 oder 2 Filter. Dadurch ist die Reinigung einfacher.
  •   Ein Filtertausch ist günstiger.
  •   Die Pumpenleistung wird nicht reduziert. Die Massageleistung ist höher.
  •   Sie können mehr und stärkere Pumpen einbauen.


Bypassfilterung Nachteile

  •   Während des Badens wird das Wasser kaum gefiltert. Es kann dadurch mehr eintrüben.
  •   Nach dem Bad muss das Wasser eine Weile gefiltert werden bis es wieder klar ist.



Da ich seit ein paar Jahren Whirlpools verkaufe, würde ich kein System verteufeln oder in den Himmel heben. Da unsere Whirlpools ein Druckfiltersystem haben, komme ich mit einem Filter aus. Und beim Reinigen des Filters freue ich mich regelmäßig das ich nur einen Filter und nicht 5 Filter zu säubern habe. Auch die Austauschkosten sind viel geringer. Ich lasse unseren Whirlpool 2 x 4 Stunden am Tag filtern. Mit dem richtigen Desinfektionsmittel ist das Wasser immer kristallklar. Wie gesagt: Keime und Bakterien kann man nicht herausfiltern.